Meierskappel LU: Kerzengesteck führte zu Brand in Einfamilienhaus

08.01.2018 |  Von  |  Brände, Luzern, Polizeinews, Schweiz
Meierskappel LU: Kerzengesteck führte zu Brand in Einfamilienhaus
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 27. Dezember 2017 ist es in einem Einfamilienhaus in Meierskappel zu einem Brand gekommen. Beide Bewohner wurden ins Spital gefahren.

Die Brandursache ist auf ein Kerzengesteck zurückzuführen.

Am Mittwoch, 27. Dezember 2017, ca. 19:15 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass in Meierskappel in einem Einfamilienhaus ein Brand ausgebrochen sei. Beide Bewohner wurden durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.

Die Brandursache ist auf ein unbeaufsichtigtes Kerzengesteck mit Tannenzweigen zurückzuführen.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.



 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Meierskappel LU: Kerzengesteck führte zu Brand in Einfamilienhaus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.