Lenzburg AG: Afrikanischer Asylbewerber auf Bahngeleisen leblos aufgefunden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine männliche Person wurde gestern Abend leblos auf den Geleisen des Bahnhofs Lenzburg gefunden. Staatsanwaltschaft und Polizei gehen davon aus, dass der Mann von einem Güterzug überrollt worden sein dürfte.

Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Gestern Dienstagabend, 09. Januar 2018, zirka 20.15 Uhr ging beim Polizeinotruf 117 die Meldung ein, wonach auf den Bahngeleisen am Bahnhof Lenzburg eine leblose Person festgestellt wurde. Rasch rückten Einsatzkräfte von Polizei und Sanität aus. Diese stiessen auf eine männliche Person, die von einem Zug überrollt worden sein dürfte.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen dürfte es sich beim Verstorbenen um einen 23-jährigen afrikanischen Asylbewerber handeln. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg- Aarau hat zur Klärung der Umstände und der Todesursache eine Untersuchung eröffnet. Die Ermittler gehen derzeit von einem Suizid aus.

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei, Stützpunkt Lenzburg (062 886 01 17) sucht weitere Augenzeugen des Ereignisses. Insbesondere wird eine Passantin, zirka 60- bis 70-jährig, die Drittpersonen auf die leblose Person aufmerksam machte, sich dann aber vom Bahnhofareal mit einem Taxi entfernt haben dürfte, gesucht.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Lenzburg AG: Afrikanischer Asylbewerber auf Bahngeleisen leblos aufgefunden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.