Winterthur ZH: Taschendieb (Schweizer, 38) dank aufmerksamer Passantin verhaftet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagnachmittag, 16. Januar 2018, konnte in der Winterthurer Innenstadt ein mutmasslicher Dieb verhaftet werden.

Der 38-jährige Schweizer hatte mehrere Male versucht, mit gestohlenen Bankkarten Geldbezüge an Automaten zu tätigen.

Kurz nach 16.30 Uhr fiel einer Passantin fiel in der Innenstadt eine männliche Person auf. Diese versuchte an mehreren Geldautomaten mit mehreren Karten Geld abzuheben. Sie alarmierte die Polizei und meldete dies. Kurze Zeit später konnte die verdächtige Person, ein 38-jähriger Schweizer, angehalten und verhaftet werden.

Bei der Kontrolle trug er Ausweise und Bankkarten auf sich, die nicht auf seinen Namen lauteten. Abklärungen ergaben, dass diese von einem kürzlich zuvor begangenen Diebstahl stammen. In einem Zug hatte der Verhaftete aus einem Rucksack ein Portemonnaie gestohlen. Bei der Befragung durch die Polizei zeigte sich der Täter geständig. Er wird entsprechen zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Taschendieb (Schweizer, 38) dank aufmerksamer Passantin verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.