Killwangen AG / A1: Sieben Autos im Morgenverkehr zusammengestossen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im dichten Berufsverkehr stiessen gestern Morgen auf der A1 sieben Autos zusammen. Zwei Beteiligte wurden leicht verletzt. Es entstand grosser Schaden.

Die Auffahrkollision ereignete sich am Montag, 23. Januar 2018, um 7.30 Uhr im stockenden Morgenverkehr auf der A1 bei Killwangen.

Als Folge ungenügenden Abstandes und nasser Fahrbahn stiessen auf dem Überholstreifen in Richtung Zürich gleich sieben Autos zusammen.

Zwei Beteiligte wurden leicht verletzt. Die Autos wurden teilweise stark beschädigt. Der gesamte Schaden beläuft sich auf rund 100’000 Franken.

Obwohl zwei der drei Fahrstreifen passierbar blieben, staute sich der Verkehr auf mehreren Kilometern. Die Unfallstelle war kurz nach 9 Uhr geräumt.




 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Killwangen AG / A1: Sieben Autos im Morgenverkehr zusammengestossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.