Baden AG / A1: Zwei Fahrer halten auf Autobahn an und verursachen Unfall

Baden AG / A1: Zwei Fahrer halten auf Autobahn an und verursachen Unfall
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Nacht hielten zwei Autofahrer auf der Autobahn an. Ein nachfolgender Automobilist bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät und kollidierte mit einem. Vier Personen wurden leicht verletzt.

Am Sonntag, 28. Januar 2018, kurz vor 23 Uhr, fuhren zwei Audi-Fahrer auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich.

Aufgrund fehlender Ortskenntnisse hielt kurz vor dem Baregg-Tunnel der 44-jährige Lenker des schwarzen Audis auf der Sperrfläche an. Ein 41-jähriges Familienmitglied, welches mit einem grauen Audi unterwegs war, hielt zwecks Klärung der Fahrtrichtung daneben auf dem Normalstreifen an. Ein nachfolgender BMW-Fahrer bemerkte die stehenden Autos zu spät und kollidierte mit dem grauen Audi, worauf dieser in den schwarzen Audi geschoben wurde.

Insgesamt wurden vier Personen leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 50’000 Franken.

Die Kantonspolizei klärt nun die genauen Unfallumstände ab. Den drei Fahrern wurde der Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes abgenommen.


 



 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Baden AG / A1: Zwei Fahrer halten auf Autobahn an und verursachen Unfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.