Winterthur ZH: Albanischer Tourist wegen Verdacht auf Drogenhandel verhaftet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Stadtpolizei Winterthur verhaftete am Samstag einen mutmasslichen Drogenhändler. Bei der Verhaftung wurde Betäubungsmittel sichergestellt.

Nach diversen Ermittlungen konnte die Stadtpolizei Winterthur am Samstagmorgen (03.02.2017), kurz nach 9 Uhr, in Winterthur-Töss einen 28-jährigen mutmasslichen Drogenhändler verhaften.

Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung wurden rund 25 Gramm Heroin sowie 30 Gramm Steckmittel und mehrere Tausend Franken Bargeld sichergestellt. Der albanische Tourist wurde wegen des dringenden Verdachts des Drogenhandels verhaftet. Gegenüber der Polizei ist er nicht geständig. Er wurde der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Albanischer Tourist wegen Verdacht auf Drogenhandel verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.