Fürstentum Liechtenstein: Friedliche Fasnacht – vier Führerscheine eingezogen

Fürstentum Liechtenstein: Friedliche Fasnacht - vier Führerscheine eingezogen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die bisherige Fasnachtszeit vom Schmutzigen Donnerstag bis Sonntagnachmittag verlief aus sicherheits- und verkehrspolizeilicher Sicht ohne wesentliche Störungen und polizeilichen Interventionen.

Die Feierlichkeiten gestalteten sich ausgelassen, jedoch friedlich. Auch in diesem Jahr halfen die Präsenz der Landespolizei sowie jene der privaten Sicherheitsfirmen bei diversen Veranstaltungen für eine ruhige Fasnacht.

Bei Jugendschutzkontrollen wurden einige Übertretungen im Bereich Betäubungsmittel sowie gegen das Kinder- und Jugendgesetz festgestellt und durch die Landespolizei zur Anzeige gebracht. Und bei Verkehrskontrollen wurden vier Führerscheine vorläufig eingezogen, da der Verdacht des Fahrens in nicht fahrfähigem Zustand bestand.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Bildquelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein


Ihr Kommentar zu:

Fürstentum Liechtenstein: Friedliche Fasnacht – vier Führerscheine eingezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.