Kanton St.Gallen: 14 Unfälle nach Schneefall – drei Personen ins Spital

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Zeit zwischen Montag (12.02.2018) 4 Uhr und 9 Uhr verzeichnete die Kantonspolizei St.Gallen 14 Unfälle, mehrheitlich aufgrund Nichtanpassen an die Strassen- und Witterungsverhältnisse.

Bei den meisten Unfällen blieb es bei Blechschäden. Drei Personen wurden mit dem Rettungswagen zur Kontrolle in Spital gebracht.

Nachfolgend zwei Unfälle mit Verletzten:

Niederwil: Kurz nach 5 Uhr geriet eine Frau mit ihrem Auto von der Strasse ab. Ihr Auto landete auf dem Dach liegend in einem Bach. Sie wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen zur Kontrolle ins Spital gebracht. Zur Mithilfe bei der Bergung war die zuständige Feuerwehr ebenfalls im Einsatz.




Oberuzwil: Ein 19-Jähriger Autofahrer kam in einer Kurve mit seinem Auto von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte hernach frontal gegen einen Baum (s. Titelbild). Er und seine 19-Jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Beide wurden vom Rettungsteam ins Spital gebracht. Am Auto entstand ein Totalschaden im Wert von 15‘000 Franken.



 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton St.Gallen: 14 Unfälle nach Schneefall – drei Personen ins Spital

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.