Zürich ZH: Mutmasslicher Handydieb (Marokkaner, 22) auf Flucht schwer verletzt

Zürich ZH: Mutmasslicher Handydieb (Marokkaner, 22) auf Flucht schwer verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Freitagmorgen, 16. Februar 2018, sprang ein Mann bei der Langstrassenunterführung vom Fussgängerbereich auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei schwer am Kopf.

Kurz nach 00.40 Uhr sprach ein Passant die Besatzung eines Streifenwagens im Kreis 4 an und erklärte, dass ihm sein Mobiltelefon von vier Männern entwendet worden sei. Nachdem er den Polizisten gute Täterbeschreibungen abgegeben hatte, führten sie eine Nahbereichsfahndung durch.

Höhe Langstrassenunterführung wurden sie im Fussgänger-Velobereich auf eine Auseinandersetzung zwischen vier Männern aufmerksam. Als sich die  Polizisten den Männern näherten, stellten sie fest, dass es sich bei ihnen möglicherweise um die Bezeichneten des Taschendiebstahls handeln könnte.

Bevor sie bei ihnen eintrafen, entfernten sich zwei der vier Männer in Richtung Kreis 5. Zwei Polizisten folgten ihnen, konnten sie rasch einholen und anhalten. Der dritte Polizist stellte die beiden Zurückgebliebenen und forderte sie auf zu warten.

Plötzlich und völlig unerwartet sprang einer der beiden über die rund 1.30 Meter hohe Brüstung und stürzte anschliessend ca. drei Meter auf die Langstrasse hinunter. Dabei verletzte er sich schwer und musste in kritischem Zustand von Schutz & Rettung ins Spital gebracht werden. Beim verletzten 22-Jährigen wurden zwei Mobiltelefone gefunden.

Eines davon war jenes, das dem Anzeigeerstatter des Taschendiebstahls gehörte. Die anderen drei Männer im Alter zwischen 23 und 33 Jahren (einer von ihnen stammt aus Marokko, die anderen beiden aus Tunesien) wurden wegen Verdachts des Taschendiebstahls festgenommen. Vor Ort wurde durch das Forensische Institut Zürich und den Unfalltechnischen Dienst der Stadtpolizei Zürich eine Spurensicherung durchgeführt. Die Abklärungen im Zusammenhang mit dem Sprung über die Mauer und der nachfolgenden schweren Verletzung werden durch die Kantonspolizei Zürich durchgeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Mutmasslicher Handydieb (Marokkaner, 22) auf Flucht schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.