Rekingen AG: Afghanischer Asylbewerber verletzt – Angreifer aus Sri Lanka verhaftet

21.02.2018 |  Von  |  Aargau, Gewalt, Polizeinews, Schweiz
Rekingen AG: Afghanischer Asylbewerber verletzt – Angreifer aus Sri Lanka verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht kam es zu einem Streit zwischen drei Männern. Dabei wurde ein 21-Jähriger verletzt. Er musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital gebracht werden.

Die Polizei nahm zwei Männer vorläufig fest.

Am Dienstag, 20. Februar 2018, kurz nach 23.30 Uhr, ereignete sich in Rekingen am Rheinweg eine Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Dabei erlitt ein 21-jähriger afghanischer Asylbewerber eine Kopfverletzung. Er musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital gebracht werden.

Die beiden Angreifer, ein 27- und ein 43-jähriger Asylbewerber aus Sri Lanka, wurden für die weiteren Abklärungen vorläufig festgenommen.

Die Umstände der Auseinandersetzung sind noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Strafuntersuchung. Die Kantonspolizei nahm die Ermittlungen auf.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Was gibt es da noch lange zu untersuchen? Dieses Pack verursacht ja nur Kosten, die wir „dummen“ Steuerzahler tragen müssen! Mit einem Containerschiff subito in ihr „doch so schönes Heimatland“! Doch unsere Kuscheljustiz lässt grüssen. Diese Schmarotzer werden weiter durchgefüttert!!!

Ihr Kommentar zu:

Rekingen AG: Afghanischer Asylbewerber verletzt – Angreifer aus Sri Lanka verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.