Fey (Nendaz) VS: Scheune in Brand geraten – alle Kühe konnten gerettet werden

22.02.2018 |  Von  |  Brände, Polizeinews, Schweiz, Wallis
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 21.02.2018 gegen 22:00 Uhr, ist in einer Scheune an der Route des Condémines in Fey (Nendaz) ein Brand ausgebrochen. Personen sind nicht verletzt worden.

Die in der Scheune untergebrachten 15 Kühe sind gerettet worden.

Eine Drittperson meldete der Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen Brandausbruch in einer Scheune in Fey (Nendaz).

Die unverzüglich aufgebotene Feuerwehr des CSI Printse konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Während des Einsatzes wurde die Strasse gesperrt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Die Brandursache ist zurzeit nicht bekannt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Gemeindepolizei – CSI Printse (28 Mann) – Ambulanz – 2 Samariter




 

Quelle: Kantonspolizei Wallis
Bildquelle: Kantonspolizei Wallis

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Fey (Nendaz) VS: Scheune in Brand geraten – alle Kühe konnten gerettet werden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.