Baar ZG: Raubüberfall auf Restaurant geklärt – Jugendliche als Täter ermittelt

Baar ZG: Raubüberfall auf Restaurant geklärt – Jugendliche als Täter ermittelt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der Raubüberfall auf ein Restaurant ist aufgeklärt. Die Zuger Strafverfolgungsbehörden konnten die Täter ermitteln und festnehmen.

Den Zuger Strafverfolgungsbehörden ist es gelungen, fünf Tatbeteiligte zu ermitteln, die am Abend des 13. Januar 2018 ein Restaurant in Baar überfallen hatten.

Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 17 Jahren sind weitgehend geständig und befinden sich in Haft. Sie müssen sich vor der Jugendanwaltschaft des Kantons Zug verantworten. Während der intensiven Ermittlungen haben der Dienst Jugenddelikte in enger Zusammenarbeit der Jugendanwaltschaft zahlreiche Personen befragt und Spuren ausgewertet.

Unter anderem konnte der Kriminaltechnische Dienst ab einer weggeworfenen Mütze eine DNA-Spur sichern, die auf einen Verdächtigen passte. Die Mütze war von einem aufmerksamen Bürger  am Morgen nach der Tat in der Nähe des Restaurants aufgefunden worden.

Der Zeugenaufruf vom 13. Januar 2018 wird widerrufen.

 

Quelle: Zuger Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Baar ZG: Raubüberfall auf Restaurant geklärt – Jugendliche als Täter ermittelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.