Kanton Zug: Zuger Polizei setzt neuen Cannabis-Schnelltest ein

Kanton Zug: Zuger Polizei setzt neuen Cannabis-Schnelltest ein
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Mit einem neuen Schnelltest können die Einsatzkräfte illegalen Drogen- von legalem Industriehanf unterscheiden. Die Überprüfung dauert wenige Minuten.

Die Zuger Polizei setzt seit Mitte Februar 2018 einen neuen Cannabis-Schnelltest ein. Mit diesem Test können die Einsatzkräfte direkt vor Ort feststellen, ob es sich um Drogen- oder Industriehanf handelt.

Entwickelt wurde der Schnelltest vom forensischen Institut Zürich. Er hat eine mehrmonatige Testphase hinter sich und gilt als sehr zuverlässig.

Seit dem Aufkommen von CDB-Produkten ist es für die Einsatzkräfte schwierig, bei einer Überprüfung festzustellen, um was für ein Substrat es sich tatsächlich handelt. Von blossem Auge lässt sich das sogenannte CDB-Cannabis nämlich nicht von illegalen Cannabis- Produkten unterscheiden. Bis jetzt war dies nur mit aufwendigen und kostenintensiven Labortests möglich. Der neue Cannabis-Schnelltest erleichtert nicht nur die Arbeit der Einsatzkräfte, sondern ist auch kostengünstig und dauert ungefähr zwei Minuten.

Der neue Cannabis-Schnelltest wird schweizweit von verschiedenen Polizeikorps eingesetzt.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Zug: Zuger Polizei setzt neuen Cannabis-Schnelltest ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.