Sulgen TG: Alkoholisierter Autofahrer bemerkt Bremsmanöver zu spät

Sulgen TG: Alkoholisierter Autofahrer bemerkt Bremsmanöver zu spät
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein alkoholisierter Autofahrer verursachte am Mittwochabend in Sulgen einen Verkehrsunfall. Verletzt wurde niemand.

Der 45-jährige Autofahrer war kurz nach 17.15 Uhr auf der Auswiesenstrasse in Richtung Kradolfstrasse unterwegs.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau bemerkte er zu spät, dass ein vor ihm fahrender, 38-jähriger Autofahrer bei der Verzweigung bis zum Stillstand abbremsen musste und prallte in das stehende Fahrzeug.

Da die Einsatzkräfte während der Unfallaufnahme beim Verursacher Alkoholmundgeruch feststellten, führten sie eine Atemalkoholprobe durch, diese ergab einen Wert von 0,78 mg/l. Der Führerausweis des Schweizers wurde zu Handen des Strassenverkehrsamtes eingezogen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 3’000 Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Thurgau

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Sulgen TG: Alkoholisierter Autofahrer bemerkt Bremsmanöver zu spät

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.