Zürich ZH (Kreis 5): Fahrzeuge mutwillig beschädigt – Stadtpolizei sucht Zeugen

Zürich ZH (Kreis 5): Fahrzeuge mutwillig beschädigt – Stadtpolizei sucht Zeugen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine unbekannte Täterschaft hat am späten Donnerstagabend, 8. März 2018, im Kreis 5 mehrere parkierte Fahrzeuge beschädigt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz vor 23.45 Uhr meldete ein Passant der Notrufnummer 117, dass eine Gruppe von mehreren Personen durch die Konradstrasse laufe und aus dieser Gruppe wiederholt gegen Autos geschlagen worden sei.

Danach seien die Unbekannten in Richtung Klingenstrasse geflüchtet. Erste polizeiliche Abklärungen vor Ort zeigten, dass an der Konrad- und Hafnerstrasse über ein halbes Dutzend Fahrzeuge beschädigt worden waren. In den meisten Fällen hatte die Täterschaft einen Rückspiegel abgeschlagen.

Bei einem Auto war die Motorhaube beschädigt und bei einem weiteren der Heckscheibenwischer abgerissen. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beläuft sich auf mehrere tausend Franken. Die Stadtpolizei Zürich hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugenaufruf

Personen, die am späten Donnerstagabend, 8. März 2018, zwischen 23.30 und 23.45 Uhr im Bereich Konrad-/Hafnerstrasse Angaben zum geschilderten Fall machen können sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH (Kreis 5): Fahrzeuge mutwillig beschädigt – Stadtpolizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.