Stadt St.Gallen: Zwei Autos nach Fahrstreifenwechsel zusammengestossen

Stadt St.Gallen: Zwei Autos nach Fahrstreifenwechsel zusammengestossen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagnachmittag (10.03.2018) kam es bei einem Fahrstreifenwechsel zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand. Es entstand mittlerer Sachschaden.

Am Samstag um 14:55 Uhr kam es bei der Kreuzung Rorschacher Strasse Schönbüelstrasse zu einem Verkehrsunfall.

Die 72-jährige Autolenkerin sowie der 46-jährige Autofahrer befuhren nebeneinander die Linksabbiegespuren von der Rorschacher Strasse in die Schönbüelstrasse. Dabei wurde ein Fahrstreifenwechsel vorgenommen. In der Folge kam es zur seitlichen Kollision. Beim Versuch der Kollision auszuweichen wurde mit einem Fahrzeugreifen der Randstein touchiert, wobei der Reifen platzte. Verletzt wurde niemand. Es entstand mittlerer Sachschaden.




 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Zwei Autos nach Fahrstreifenwechsel zusammengestossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.