Ebikon LU: Nach Bombendrohung Mall of Switzerland evakuiert – Zeugenaufruf

Ebikon LU: Nach Bombendrohung Mall of Switzerland evakuiert – Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochmorgen ist in der Mall of Switzerland eine telefonische Bombendrohung eingegangen. Die Luzerner Polizei ist mit einem grossen Aufgebot ausgerückt. Das ganze Gebäude wurde evakuiert.

Bis jetzt keine verletzte Personen. Zurzeit wird das Gebäude von Spezialisten nach verdächtigen Gegenständen abgesucht. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.

Am Mittwochmorgen, 14.03.2018, ca. 11:15 Uhr ging in der Mall of Switzerland eine telefonische Bombendrohung ein. Das ganze Gebäude wurde evakuiert. Diese ist ruhig und ohne Panik verlaufen. Die Luzerner Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sowie Spezialisten des Forensischen Dienstes aus Zürich sind vor Ort. Ein verdächtiger Gegenstand konnte sichergestellt werden. Dabei handelt es sich nicht um eine Bombe. Zurzeit werden weitere Räumlichkeiten durchsucht. Bis jetzt wurden keine Verletzten gemeldet. Mit Abschluss der Durchsuchung erfolgt eine abschliessende Meldung.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. Personen, welche heute Vormittag in der Mall of Switzerland verdächtige Feststellungen machte, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Ebikon LU: Nach Bombendrohung Mall of Switzerland evakuiert – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.