Lenzburg AG: Auto mit Linienbus zusammengestossen – Zeugen gesucht

Lenzburg AG: Auto mit Linienbus zusammengestossen – Zeugen gesucht
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Abend stiessen in Lenzburg auf einer Kreuzung mit Lichtsignalanlage ein Auto und ein Linienbus zusammen. Beteiligt war auch noch ein zweites Auto.

Es entstand beträchtlicher Schaden. Die Polizei sucht Augenzeugen.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 13. März 2018, kurz vor 19 Uhr auf der Kernumfahrung in Lenzburg. Die Lenkerin eines schwarzen Audi Q5 fuhr auf der Bahnhofstrasse vom Bahnhof her an die Einmündung heran und bog nach links in Richtung Freiämterplatz ab.

Gleichzeitig näherte sich vom Hypiplatz her ein Linienbus, dessen Fahrerin die Kreuzung geradeaus in Richtung Bahnhof überqueren wollte. In der Folge stiessen die beiden Fahrzeuge auf der Kreuzung zusammen. Dadurch drehte sich der Audi, stiess gegen einen Signalpfosten und prallte dann noch gegen einen Mazda, der in der Einmündung stand.

Verletzt wurde niemand. Der gesamte Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 35’000 Franken.

Sowohl die Audi- wie auch die Busfahrerin machen geltend, bei grüner Ampel gefahren zu sein. Die Kantonspolizei lässt die Lichtsignalanlage auswerten. Die für die Ermittlungen zuständige Kantonspolizei in Aarau (Telefon 062 836 55 55) sucht zusätzlich noch Augenzeugen.




 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Lenzburg AG: Auto mit Linienbus zusammengestossen – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.