Erstfeld UR: Italienischer LKW-Fahrer legt bulgarischen Führerausweis vor

Erstfeld UR: Italienischer LKW-Fahrer legt bulgarischen Führerausweis vor
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Anlässlich einer Schwerverkehrskontrolle im Schwerverkehrszentrum in Erstfeld, wurde am Mittwochvormittag, 14. März 2018, ein Sattelmotorfahrzeug mit italienischen Kontrollschildern angehalten und kontrolliert.

Während der Kontrolle konnten diverse Verstösse (Arbeits- und Ruhezeitverordnung, Übergewicht, keine Fahrerqualifikation) festgestellt werden. Zudem legte der italienische Chauffeur einen bulgarischen Führerausweis vor.

Bei der Überprüfung dieses Führerausweises durch den Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Uri, stellte sich heraus, dass es sich um eine Fälschung handelt. Der beschuldigte Chauffeur wurde schriftlich befragt und gab die Ausweisfälschung zu. Das Dokument wurde polizeilich sichergestellt.

Weitere polizeiliche Abklärungen ergaben, dass der Chauffeur bereits seit dem Jahr 2015 ohne gültigen Führerausweis unterwegs war. Die Weiterfahrt wurde ihm verhindert und die Transportfirma musste einen Ersatzchauffeur aufbieten, um das Sattelmotorfahrzeug nach Italien zu überführen.

Der Beschuldigte musste wegen seinen strafbaren Handlungen eine Kaution von mehreren tausend Franken hinterlegen. Es erfolgt eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Uri.

 

Quelle: Kantonspolizei Uri
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Erstfeld UR: Italienischer LKW-Fahrer legt bulgarischen Führerausweis vor

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.