Zürich ZH: 90-jährige Frau von Tram tödlich erfasst – Zeugen gesucht

Zürich ZH: 90-jährige Frau von Tram tödlich erfasst – Zeugen gesucht
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagabend, 20. März 2018, wurde im Kreis 5 eine Frau von einem Tram erfasst. Sie verstarb leider kurze Zeit später an den Folgen Ihrer Verletzungen im Spital. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz vor 20 Uhr überquerte eine 90-jährige Frau Höhe VBZ Haltestelle Dammweg die Limmatstrasse im Bereich des Fussgängerstreifes. Dabei übersah sie vermutlich das vom Limmatplatz herkommende Cobra-Tram der Linie 13.

Trotz sofortig eingeleiteter Notbremsung des Trampilots wurde die Fussgängerin vom Schienenfahrzeug erfasst. Durch die ausgerückte Sanität von Schutz & Rettung Zürich musste sie mit schweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden, wo sie leider kurze Zeit später verstarb. Zur Spurensicherung wurden Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich beigezogen. Während der Dauer der Unfallaufnahme war die Limmatstrasse für den Trambetrieb gesperrt, die Linie 4,13 und 17 mussten umgeleitet werden.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallhergang bei der Haltestelle Dammweg machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel 0 444 117 117 zu melden. Insbesondere werden Personen gesucht, welche sich zum Unfallzeitpunkt bei der Haltestelle VBZ Dammweg befunden haben.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild ©  Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Es ist sehr tragisch jedoch nicht ganz unerwartet dass so einen schlimmen Vorfall vorkommt! Warum? Darf man das Problem nicht nennen?! Jeder Tram-PassagierIn, jeder FüssgängerIn in Zürich erfährt es auch fast täglich wie TramchauffeurInnen die Strassen wie ihr eigene Königreich behandeln. TramchauffeurInnen bremsen bewusst viel zu spät stattdessen mit lautem Klänge und Drängen die Person aus dem Weg zwingen versuchen. Für diese arme alte Dame unmöglich.

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: 90-jährige Frau von Tram tödlich erfasst – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.