Zürich ZH: Drei Telefonbetrüger erbeuten über 100‘000 Franken – Warnung

Zürich ZH: Drei Telefonbetrüger erbeuten über 100‘000 Franken – Warnung
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Stadtpolizei Zürich warnt seit längerem vor Telefonbetrügern oder sogenanntem Spoofing.

Trotzdem gelang es, den sich als Polizisten ausgebenden Betrügern in den vergangenen Tagen wieder, mehrere Opfer hinters Licht zu führen und grosse Summen Bargeld zu erbeuten.

Beim „Spoofing“ werden vorwiegend ältere Menschen von Leuten, die sich als Polizisten ausgeben, angerufen und in der Folge betrogen. Die Täterschaft ruft mit einer technisch manipulierten Telefonnummer wie beispielsweise 117 an. Darauf warnt sie vor einem bevorstehenden Delikt.

Unter Vorwänden versucht die Täter den Opfern vorzutäuschen, dass ihr Bargeld oder ihre Wertsachen zu Hause oder auf ihrer Bank nicht sicher seien. Die Opfer werden angeleitet, Geld zu deponieren oder es wird vereinbart, dass jemand die Wertsachen persönlich abholen werde.

Seit Mitte März registrierte die Stadtpolizei Zürich erneut mehrere dutzend Anzeigen wegen Anrufen falscher Polizistinnen und Polizisten. Die Mehrheit der Angerufenen reagierte richtig und meldete die verdächtigen Anrufe sofort der Polizei auf der Notrufnummer 117. Leider waren darunter aber auch drei Fälle, in denen die Täter zum Ziel gekommen waren und dabei über 100‘000 Franken erbeuteten.

  • Deponieren sie keinesfalls irgendwo Bargeld oder Wertsachen und übergeben Sie niemals Bargeld, Schmuck oder andere Wertsachen an Ihnen nicht bekannte Personen.
  • Wenn Sie sich durch den Anrufer oder Anruferin unter Druck gesetzt fühlen, beenden Sie das Telefongespräch umgehend.
  • Trauen Sie der Display-Anzeige nicht. Die Anzeige auf Ihrem Telefon kann manipuliert sein.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Enkeltrickbetrüger haben mehr Erfolg, wie so mancher Bankräuber, ohne Gewalt und Waffen können grosse Summen abgeräumt werden, ich habe mittlerweile gar kein Bedauern mehr mit den Opfern !

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Drei Telefonbetrüger erbeuten über 100‘000 Franken – Warnung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.