Kanton St.Gallen: Zahl der Verkehrstoten 2017 auf dem tiefsten Stand seit 1945

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Donnerstagmorgen (22.03.2018) hat Polizeikommandant Bruno Zanga in St.Gallen die Verkehrsunfallzahlen des Kantons St.Gallen für das Jahr 2017 präsentiert.

Der Leiter Verkehrspolizei, Christian Aldrey, hat die Zahlen im Detail präsentiert und Ausführungen dazu gemacht. Vom Leiter Verkehrstechnik, Werner Lendenmann, gab es Informationen zu E-Bike Unfällen.

Folgende Zahlen heben sich aus den Ausführungen hervor:

Die Anzahl Unfälle ist mit 2‘782 Unfällen im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Die Zahl der Verkehrstoten ist mit zehn Fällen auf den tiefsten Stand seit 1945 gesunken. Leicht gesunken ist ebenfalls die Anzahl verletzter Personen. Die häufigste Unfallursache war einmal mehr die Ablenkung beim Fahren.

Die aktuelle Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2017 finden sich auf der Homepage der Kantonspolizei St.Gallen.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton St.Gallen: Zahl der Verkehrstoten 2017 auf dem tiefsten Stand seit 1945

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.