Winterthur ZH: Betrugsversuche durch falsche Polizist(inn)en – Warnung

Winterthur ZH: Betrugsversuche durch falsche Polizist(inn)en - Warnung
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Verlauf von Montag und Dienstag, 26. und 27. März 2018, gingen bei der Stadtpolizei Winterthur über zwei Dutzend Anzeigen wegen „Spoofing“-Versuchen ein. Die Polizei rät zur Wachsamkeit.

Alleine gestern und heute wurden der Stadtpolizei Winterthur insgesamt 26 Anrufe von hochdeutsch sprechenden Personen gemeldet, die sich als Polizisten ausgaben und sich – nach verschiedenartigen Einleitungen wie etwa derjenigen, es sei in der Nachbarschaft eingebrochen worden – nach den Vermögensverhältnissen der Angerufenen und/oder deren Wertsachen erkundigten.

Verschiedentlich erschien auf den Telefondisplays der Kontaktierten der fingierte Hinweis, der Anruf stamme von einem Anschluss der „Kantonalen Verwaltung“ mit der Vorwahl „052“.

Die Stadtpolizei Winterthur nimmt diese Häufung von Telefonaten zum Anlass, erneut vor solchen betrügerischen Anrufen zu warnen und rät, keinesfalls auf die Forderungen einzugehen. Personen, die derartige Telefonate erhalten, sind gebeten, sich bei der Stadtpolizei Winterthur, Tel. 052 267 51 52, zu melden.

Für weitergehende Informationen sei auf die Website der Kantonspolizei Zürich verwiesen: www.telefonbetrug.ch.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Betrugsversuche durch falsche Polizist(inn)en – Warnung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.