Matzingen TG / A1: Autofahrer alkoholisiert und massiv zu schnell unterwegs

Matzingen TG / A1: Autofahrer alkoholisiert und massiv zu schnell unterwegs
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Thurgau hat Sonntag auf der Autobahn A1 einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der alkoholisiert und massiv zu schnell unterwegs war.

Eine zivile Patrouille der Verkehrspolizei der Kantonspolizei Thurgau wurde gegen 16.15 Uhr in Matzingen auf einen Autofahrer aufmerksam und folgte ihm.

Auf der Autobahn A1 beschleunigte er massiv und fuhr mit teils stark übersetzter Geschwindigkeit in Richtung St. Gallen. Dabei hielt er mehrere Male den Sicherheitsabstand zu anderen Autos nicht ein und überholte zweimal rechts. Beim zweiten Überholmanöver musste er auf den Pannenstreifen ausweichen und stark abbremsen, um eine Kollision zu verhindern.

Als die Polizisten den Autofahrer wenig später anhalten konnten, stellten sie bei ihm Alkoholmundgeruch fest. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0,63 mg/l.

Der Führerausweis des 35-jährigen Portugiesen wurde zu Handen des Strassenverkehrsamts eingezogen. Die Staatsanwaltschaft Frauenfeld verfügte die Sicherstellung des Autos.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Matzingen TG / A1: Autofahrer alkoholisiert und massiv zu schnell unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.