Kanton SZ / Horgen ZH: Hanf-Anbau – Schweizer und Italiener verhaftet

Kanton SZ / Horgen ZH: Hanf-Anbau - Schweizer und Italiener verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstag (27.3.2018) eine Hanf-Indooranlage mit rund 2700 Pflanzen ausgehoben und 27 Kilogramm Marihuana sowie über fünfzehntausend Franken sichergestellt. Zwei Personen wurden verhaftet.

Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich ergaben einen Verdacht auf illegalen Hanf-Anbau in einem Werkgebäude im Kanton Schwyz.

In Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Schwyz wurde eine Hausdurchsuchung durgeführt. Dabei stiessen die Polizisten auf eine professionell betriebene Hanfanlage. Es wurden 27 Kilogramm verkaufsfertiges Marihuana, rund 2700 Pflanzen, 800 Setzlinge und über fünfzehntausend Franken sichergestellt.

Die Anlage wurde anschliessend fachgerecht entsorgt. Die Betreiber, ein 32-jähriger Schweizer und ein 48-jähriger Italiener, wurden an ihrem Wohnort im Bezirk Horgen verhaftet; sie wurden der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis zugeführt.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Schwyz?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton SZ / Horgen ZH: Hanf-Anbau – Schweizer und Italiener verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.