Samnaun Dorf GR: Bewaffnete Personen überfallen Bijouterie – Zeugenaufruf

Samnaun Dorf GR: Bewaffnete Personen überfallen Bijouterie - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag hat eine unbekannte Täterschaft in Samnaun Dorf einen Raubüberfall verübt. Die Täterschaft ist flüchtig.

Am Dienstagmittag kurz vor 12 Uhr betraten mehrere Personen ein Schmuck- und Uhrengeschäft in Samnaun Dorf. Die bewaffneten Maskierten räumten insbesondere Uhren aus den Vitrinen, verliessen das Geschäft und flüchteten mit einem Personenwagen.

Das unverletzte Verkaufspersonal konnte die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden selbständig alarmieren. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung wurden das Grenzwachtkorps sowie die österreichischen und italienischen Behörden miteinbezogen. Das Fluchtfahrzeug, welches zuvor in Österreich gestohlen worden war, wurde zwischen Samnaun Dorf und dem Grenzübergang Spiss aufgefunden.

Zeugen gesucht

Die Kantonspolizei Graubünden sucht Personen, die im Zusammenhang mit diesem Raubüberfall verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Insbesondere von Interesse sind auch Tätigkeiten und Personen im Zusammenhang mit dem am 29. März 2018 gestohlenen Fluchtfahrzeug, einem dunklen Renault Megane mit dem Kontrollschild DO 417 BN (A). Zeugen melden sich bitte auf dem Polizeiposten Scuol (Telefon 081 257 66 00).

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Samnaun Dorf GR: Bewaffnete Personen überfallen Bijouterie – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.