Winterthur ZH: 21-jähriger Autofahrer ohne Führerausweis erwischt

Winterthur ZH: 21-jähriger Autofahrer ohne Führerausweis erwischt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochabend, 4. April 2018, kontrollierte die Stadtpolizei Winterthur einen 21-jährigen Autofahrer. Er hatte, wie schon bei früheren Kontrollen, keinen entsprechenden Führerausweis.

Eine Patrouille der Stadtpolizei kontrollierte  kurz vor 23.00 Uhr, an der Tösstalstrasse einen Autofahrer. Dabei konnte dieser keinen Führerausweis vorweisen. Es stellte sich heraus, dass der 21-jährige Schweizer gar nie ein Autoprüfung gemacht hatte.

Er hatte lediglich einen Mofa-Führerausweis, dieser war ihm aber zu einem früheren Zeitpunkt schon entzogen worden.

Der junge Mann wurde zum wiederholten Male beim unberechtigten Lenken eines Personenwagens von der Polizei angehalten und kontrolliert. Er musste seine Reise zu Fuss fortsetzen und wird bei der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Ein drittes mal wäre wohl nicht empfehlenswert !

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: 21-jähriger Autofahrer ohne Führerausweis erwischt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.