Winterthur ZH: Nach Einbruch in zwei Ladenlokale Spanier verhaftet

Winterthur ZH: Nach Einbruch in zwei Ladenlokale Spanier verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Freitag, 6. April 2018, wurden die Schaufensterscheiben zweier Ladenlokale in der Winterthurer Altstadt eingeschlagen und Schmuck entwendet.

Eine Patrouille der Stadtpolizei nahm den mutmasslichen Täter wenig später fest.

Kurz vor 02.00 Uhr meldete ein Passant der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur, dass soeben eine Schaufensterscheibe an der Steinberggasse eingeschlagen worden sei und der Täter danach die Flucht ergriffen habe. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten war bald darauf erfolgreich, als eine Patrouille den mutmasslichen Täter, ein 46-jähriger Spanier, in der Innenstadt festnahm.

Um 03.45 Uhr wurde eine weitere eingeschlagene Scheibe gemeldet, diesmal diejenige eines Geschäfts am Untertor. Es ist nicht auszuschliessen, dass der Verhaftete auch diesen Einbruch begangen haben könnte. Er trug bei der Festnahme Schmuckstücke auf sich, die bei einem der Einbrüche entwendet worden sein dürften. Gegenüber der Polizei gab er zu, eine weitere Schaufensterscheibe beim Hauptbahnhof eingeschlagen zu haben.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden durch die Kantonspolizei Zürich geführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Nach Einbruch in zwei Ladenlokale Spanier verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.