Uster ZH: Gasgeruch festgestellt – Bewohner von vier Wohnhäusern evakuiert

Uster ZH: Gasgeruch festgestellt – Bewohner von vier Wohnhäusern evakuiert
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagnachmittag (8.4.2018) ist in Uster Gasgeruch festgestellt worden. Die Bewohner von vier Wohnhäusern mussten vorsichtshalber evakuiert werden.

Verletzt wurde niemand.

Gegen 16.40 Uhr nahm eine Anwohnerin an der Wermatswilerstrasse in Uster Gasgeruch war. Die ausgerückte Feuerwehr Uster stellte fest, dass Erdgas aus einem Sicherheitsventil einer Druckregulierstation austrat.

Aufgrund dessen mussten vorübergehend acht Personen aus den umliegenden Liegenschaften evakuiert werden. Spezialisten der Gasversorgung stellten einen leicht erhöhten Leitungsdruck fest und schlossen das Sicherheitsventil. Die Bewohner konnten mittlerweile wieder in ihre Wohnungen zurückkehren und die Sperrung der Wermatswilerstrasse aufgehoben werden.

Die Ursache des leicht erhöhten Leitungsdrucks beziehungsweise des korrekt ansprechenden Überdruckventils wird durch die Spezialisten der Gasversorgung abgeklärt. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Uster ZH: Gasgeruch festgestellt – Bewohner von vier Wohnhäusern evakuiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.