Zürich ZH: Vandalismus – 5 Männer (aus der Schweiz, Österreich und Brasilien) verhaftet

Zürich ZH: Vandalismus – 5 Männer (aus der Schweiz, Österreich und Brasilien) verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Passant beobachtete am Sonntagmorgen 8. April 2018, wie sich mehrere junge Männer an diversen Fahrzeugen zu schaffen machten. Er alarmierte die Stadtpolizei, die daraufhin fünf mutmassliche Täter verhaften konnte.

Gegen 05.45 Uhr beobachtete ein Frühaufsteher mehrere junge Männer, die reihenweise Seitenspiegel von Autos demolierten und Zweirad-Fahrzeuge umwarfen.

Die daraufhin alarmierte Stadtpolizei konnte fünf Personen in der Umgebung, die auf die Beschreibung des Passanten passten, anhalten und kontrollieren. Rund um die Sihlfeldstrasse im Zürcher Kreis 4 haben die unbekannten Täter bei ca. 30 Fahrzeugen diverse Sachbeschädigungen begangen.

Die fünf jungen Männer (drei Schweizer, ein Österreicher und ein Brasilianer) wurden zwecks Spurensicherung und Identitätsfeststellung vorübergehend verhaftet. Weitere Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei der Stadtpolizei Zürich durchgeführt.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zu diesem Vorfall an der Sihlfeldstrasse am Sonntag 8. April 2018, ca. 05.45 Uhr, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Vandalismus – 5 Männer (aus der Schweiz, Österreich und Brasilien) verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.