Oensingen SO: Schweizer begeht Raserdelikt (109 km/h innerorts)

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Oensingen ist heute Morgen bei einer Geschwindigkeitskontrolle ein Automobilist im Innerortsbereich mit einer Geschwindigkeit von 109 km/h gemessen worden.

Der Mann wird sich nach der so genannten Raserstrafnorm zu verantworten haben.

Am Donnerstagmorgen, 12. April 2018, führte die Kantons-polizei Solothurn auf der Jurastrasse in Oensingen eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durch. Kurz vor 10 Uhr erfasste das Laser-Messgerät ein Auto, welches von der Autobahnausfahrt herkommend  in Richtung Kestenholzstrasse unterwegs war mit einer gemessenen Geschwindig-keit von 109 km/h.

Erlaubt wäre im Messbereich eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Der 52-jährige Schweizer konnte unmittelbar nach der Geschwindigkeitsüberschreitung angehalten werden. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis ab und wird ihn nach den den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte zur Anzeige bringen.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Es wird ihm lange Zeit nümmi pressiere !!!

Ihr Kommentar zu:

Oensingen SO: Schweizer begeht Raserdelikt (109 km/h innerorts)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.