Zug ZG: Deutscher Betreiber einer Hanf-Indooranlage verhaftet

Zug ZG: Deutscher Betreiber einer Hanf-Indooranlage verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Zuger Strafverfolgungsbehörden haben in einer Wohnung über 200 Hanfpflanzen sichergestellt. Ein 40-jähriger Mann wurde festgenommen.

Einsatzkräfte der Zuger Polizei sind am Mittwochmorgen (11. April 2018) in einer Wohnung auf eine private Hanfzucht gestossen. Sie stellten 218 Hanfpflanzen unterschiedlicher Grössen sicher.

Beim Betreiber der Anlage handelt es sich um einen 40-jährigen deutschen Staatsangehörigen.

Er gab an, die Hanfpflanzen zum Eigenkonsum gezüchtet zu haben. Der Mann muss sich nun wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Die Hanfpflanzen sowie die Indooranlage werden vernichtet.



 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zug ZG: Deutscher Betreiber einer Hanf-Indooranlage verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.