Oberägeri ZG: Kleines Mädchen (4) gerät unter Bus und kommt mit Beinbruch davon

Oberägeri ZG: Kleines Mädchen (4) gerät unter Bus und kommt mit Beinbruch davon
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Kleinkind ist von einem Bus angefahren worden. Mit einem Beinbruch musste es ins Spital eingeliefert werden.

Am Sonntagnachmittag (15. April 2018), kurz vor 15:45 Uhr, wurde beim Busbahnhof Station in Oberägeri ein vierjähriges Mädchen von einem herannahenden Bus der Zugerland Verkehrsbetriebe erfasst.

Der Unfall ereignete sich, als das Mädchen aus einem anderen, stehenden Linienbus heraussprang. Dabei übersah es den herannahenden Bus, worauf es zur Kollision kam. Die 4-Jährige geriet dabei unter das Fahrzeug, wurde jedoch nicht überfahren. Das Mädchen erlitt einen Beinbruch und wurde vom Rettungsdienst Zug ins Spital überführt.

 

Quelle: Zuger Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Oberägeri ZG: Kleines Mädchen (4) gerät unter Bus und kommt mit Beinbruch davon

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.