Stadt St.Gallen: Lastwagen bleibt mit Hakengerät an Fussgängerbrücke hängen

Stadt St.Gallen: Lastwagen bleibt mit Hakengerät an Fussgängerbrücke hängen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagnachmittag (16.04.2018) blieb auf der Zürcher Strasse ein Lastwagen mit seinem Hakengerät an einer Brücke hängen. Zwei Personen verletzten sich dabei.

Es entstand grosser Sachschaden.

Am Montagnachmittag um 14 Uhr fuhr ein 23-Jähriger mit einem Lastwagen auf der Zürcher Strasse stadtauswärts. Das Hakengerät auf dem Lastwagen hängte bei der Fussgängerbrücke Moosgartenstrasse / Moosgartenweg ein. Durch die Kollision wurde die Brücke beschädigt und verschob sich um mehrere Zentimeter. Trotz der Wucht des Aufpralls, kam der Lastwagen erst nach circa 50 Meter zum Stillstand. Beim Unfall verletzten sich der 23-jährige Lenker sowie der 11-jährige Beifahrer. Beide trugen keine Sicherheitsgurten. Es entstand hoher Sachschaden.

Um die Brücke zu richten, musste die Zürcher Strasse am Montagabend während rund einer Stunde gesperrt werden.




 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Lastwagen bleibt mit Hakengerät an Fussgängerbrücke hängen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.