Stadt SH: Nach Raubüberfall droht dem Täter die Veröffentlichung von Fotos

Stadt SH: Nach Raubüberfall droht dem Täter die Veröffentlichung von Fotos
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochabend (10.01.2018) sind zwei junge Erwachsene in der Stadt Schaffhausen von einem unbekannten Mann ausgeraubt worden. Die bisherigen Ermittlungen zu dieser Straftat verliefen ergebnislos.

Der Schaffhauser Polizei liegen Videobilder des mutmasslichen Täters vor, die – im Einverständnis mit der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen – publiziert werden, sofern sich der Mann nicht meldet.

Um 21:30 Uhr am Mittwochabend (10.01.2018) wurden eine 18-jährige Frau und ein 18-jähriger Mann im Tunnelgässchen in der Stadt Schaffhausen von einem bislang unbekannten Mann mit einem Klappmesser und einem Pfefferspray bedroht. Dabei forderte der Täter Geld und erbeutete das Bargeld der beiden Opfer. Anschliessend flüchtete der Täter in Richtung Stadthausgasse.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • 30 Jahre alt
  • 1.75 Meter bis 1.80 Meter gross
  • Kräftiger, schlanker Körperbau
  • Schwarzes, mittellanges, glattes Kopfhaar
  • Schwarzer Vollbart
  • Braune Augen
  • Hellbraune Hose, schwarzes T-Shirt
  • Sprach Hochdeutsch mit unbekanntem fremdländischen Akzent

Da im Rahmen der bisherigen intensiven Ermittlungen der mutmassliche Täter noch nicht durch die Schaffhauser Polizei identifiziert werden konnte, sieht diese – im Einverständnis der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen – vor, vorhandene Videobilder zu veröffentlichen. Auf diesen Bildern ist das Gesicht des Tatverdächtigen klar zu erkennen.

Von einer Veröffentlichung der Fotos kann abgesehen werden, wenn sich der Tatverdächtige bis am Sonntag (27.04.2018) bei der Schaffhauser Polizei, Telefonnummer +41 (0)52 624 24 24, meldet. Nach diesem Datum werden die Fotos in einem ersten Schritt „verpixelt“ publiziert, sofern der Tatverdächtige nicht ermittelt werden konnte bzw. sich nicht gemeldet hat. Wenn die Publikation der „verpixelten“ Fotos in der Folge bis Sonntag (04.05.2018) keine weiteren Erkenntnisse liefern bzw. einbringen sollte, sehen die Schaffhauser Polizei und die Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen vor, diese „unverpixelt“ zu publizieren.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall bzw. zum Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Schaffhauser Polizei, Telefonnummer +41 (0)52 624 24 24, zu melden.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Artikelbild: Symbolbild © BRK NEWS / Beat R. Kälin

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt SH: Nach Raubüberfall droht dem Täter die Veröffentlichung von Fotos

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.