Zürich ZH: Junger Mazedonier und junger Eritreer attackieren VBZ-Buschauffeur

20.04.2018 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Zürich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagabend, 19. April 2018, wurde ein VBZ-Buschauffeur im Kreis 12 von zwei Jugendlichen angegriffen und verletzt. Die beiden mutmasslichen Täter wurden festgenommen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen kam es um ca. 19.00 Uhr am Schwamendingerplatz in einem VBZ-Bus zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 60-jährigen Buschauffeur und zwei Jugendlichen (aus Mazedonien und Eritrea stammend).

Im Verlauf des Streits wurde der Chauffeur von den beiden tätlich angegriffen und musste mit einer Schulterverletzung hospitalisiert werden. Die Unbekannten entfernten sich zu Fuss. Ein Mann, der den Vorfall beobachtet hatte, bezeichnete den inzwischen alarmierten Stadtpolizisten einen mutmasslichen Täter, der in der Folge in unmittelbarer Nähe des Schwamendingerplatzes verhaftet werden konnte.

Die polizeilichen Ermittlungen und Abklärungen führten in der Nacht auf Freitag zur Festnahme des zweiten mutmasslichen Täters durch die Kantonspolizei Zürich. Der genaue Tathergang und das Motiv der Auseinandersetzung sind im Moment noch unklar und werden durch Detektive der Stadtpolizei sowie durch die Jugendanwaltschaft abgeklärt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Junger Mazedonier und junger Eritreer attackieren VBZ-Buschauffeur

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.