Unterwasser SG: Feuerwehr musste Waldbrand löschen

Unterwasser SG: Feuerwehr musste Waldbrand löschen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag (21.04.2018), um 14:40 Uhr, ist bei Chüeboden ein Waldbrand ausgebrochen. Ein Landwirt verbrannte dort sogenannten Schlagabraum.

Im steilen Gelände griff das Feuer auf die trockene Wiese und den Wald über. Betroffen war eine Fläche von 20×50 Meter. Erst der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen.

Allfällige Glutnester im Waldboden wurden durch eine Brandwache überwacht und gelöscht. Die Polizei weist darauf hin, dass die Böden in Wäldern und auf Wiesen sehr trocken sind.




 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Unterwasser SG: Feuerwehr musste Waldbrand löschen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.