Bern BE: Staatsbesuch führt zu Verkehrsbeschränkungen

Bern BE: Staatsbesuch führt zu Verkehrsbeschränkungen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch und Donnerstag weilt der Präsident der Bundesrepublik Deutschland in Bern. Infolge des Staatsbesuchs kommt es im Stadtzentrum zu Verkehrsbeschränkungen.

Am Mittwoch, 25. April 2018, und am Donnerstag, 26. April 2018, weilt der Präsident der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen eines Staatsbesuchs in Bern. In diesem Zusammenhang müssen mehrere Strassen und Plätze vorübergehend gesperrt werden.

Die Achse Bundesgasse, Bundesplatz, Kochergasse wird ab Höhe Schwanengasse einerseits am Mittwoch von zirka 12.00 bis 23.00 Uhr und andererseits am Donnerstag von zirka 07.00 bis 09.00 Uhr für den Verkehr gesperrt. Zudem werden am Mittwoch der Münsterplatz sowie die beiden Zufahrtsstrassen Münstergasse und Herrengasse von zirka 13.00 bis 16.00 Uhr gesperrt sein. Die entsprechenden Strassen sind mit Halteverboten signalisiert. Falsch parkierte Fahrzeuge werden abgeschleppt.

Die Zufahrt zum Bundeshaus West, zum Hotel Bellevue sowie zum Parkhaus Casino bleibt via Kirchenfeldbrücke-Casinoplatz-Münzgraben möglich. Über Einschränkungen beziehungsweise Umleitungen des öffentlichen Verkehrs informiert BERNMOBIL unter www.bernmobil.ch.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern BE: Staatsbesuch führt zu Verkehrsbeschränkungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.