Kanton Luzern / A14: Mit 209 km/h unterwegs – Fahrer aus Albanien verhaftet

Kanton Luzern / A14: Mit 209 km/h unterwegs - Fahrer aus Albanien verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Luzerner Polizei hat einen 30-jährigen Raser festgenommen. Der Mann war am Sonntagnachmittag mit 209km/h bei Luzern auf der Autobahn A14 unterwegs. Die Staastanwaltschaft hat sein Auto beschlagnahmt.

Der 30-jährige Autofahrer aus Albanien wurde am Sonntag (22.4.18), nach 14.30 Uhr, von der Luzerner Polizei angehalten und festgenommen.

Der Mann war mit seinem Mercedes Benz CLS AMG auf der Autobahn A14 von seinem Wohnort im Kanton Zug in Richtung Luzern unterwegs. Auf dieser Strecke (zugelassen 120km/h) wurde er mit 209km/h (brutto) gemessen. Zusammen mit seiner Frau und zwei Kindern wollte er sich das Fussballspiel vom FC Luzern anschauen.

Die Staatsanwaltschaft verfügte, dass das Auto sichergestellt wurde. Zudem wurde dem Lenker der Führerausweis abgenommen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton Luzern / A14: Mit 209 km/h unterwegs – Fahrer aus Albanien verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.