Stadt Zürich: Zwei Männer nach Fussballspiel attackiert und beraubt

Stadt Zürich: Zwei Männer nach Fussballspiel attackiert und beraubt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagabend, 21. April 2018, wurden zwei Männer nach dem Fussballspiel GC-Lugano in der Nähe des Lochergutes von mehreren Personen tätlich angegriffen und beraubt.

Nachdem die zwei Männer im Letzigrund den Fussballmatch besucht hatten, fuhren sie mit dem Tram der Linie 2 in Richtung Lochergut.

Dort stiegen die beiden gegen 21:15 Uhr aus und liefen über den Brupbacherplatz in Richtung Weststrasse. Plötzlich näherten sich mehrere Personen und schlugen unvermittelt auf die beiden ein. Dabei erlitten sie Prellungen und Schürfwunden am Oberkörper. Nachdem beide Opfer am Boden lagen, wurde einem noch die Tasche von einem der Angreifer geraubt.

Personen, die am Abend des 21. April 2018, zwischen 20:30 und 21:00 Uhr, in einem Tram der Linie 2 zwischen den Haltestellen ‚Letzigrund‘ und ‚Lochergut‘ und/oder zwischen 21:00 und 21:30 Uhr in der Umgebung Lochergut sachdienliche Wahrnehmungen feststellen konnten, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, 0 444 117 117, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Zwei Männer nach Fussballspiel attackiert und beraubt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.