Luzern LU: Verkehrskontrollen – vor allem Rotlicht und Gurtentragpflicht missachtet

Luzern LU: Verkehrskontrollen – vor allem Rotlicht und Gurtentragpflicht missachtet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern kontrollierte die Luzerner Polizei in einer koordinierten Aktion den Fahrverkehr in der Stadt Luzern an verschiedenen Orten.

Am meisten wurden das Rotlicht und die Gurtentragpflicht missachtet.

Am Mittwoch, 25.05.2018, wurde während rund sieben Stunden der Fahrverkehr an verschiedenen Orten in der Stadt Luzern in einer koordinierten Aktion kontrolliert. Es wurden viele Verletzungen der Verkehrsregeln beobachtet und geahndet.

Spitzenreiter war das Missachten des Rotlichtes. Total 27 Mal mussten Fahrzeuglenker diesbezüglich gebüsst werden (16 Velofahrer, 8 Auto- und 3 Motorradlenker). Die Gurtentragpflicht wurde 15 Mal geahndet. Sieben Lenker wurden in der Fahrverbotszone in der Altstadt angehalten und sechs Autofahrer haben während der Fahrt ohne Freisprechanlage telefoniert.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Luzern LU: Verkehrskontrollen – vor allem Rotlicht und Gurtentragpflicht missachtet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.