Oeschgen AG / A3: Spanischer Lenker prallt gegen Mittelleitplanke und fährt weiter

Oeschgen AG / A3: Spanischer Lenker prallt gegen Mittelleitplanke und fährt weiter
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein spanischer Autofahrer prallte am Sonntag gegen eine Mittelleitplanke und fuhr danach einfach weiter.

Die Kantonspolizei, die eine Meldung von einer Drittperson erhalten hatte, konnte den 28-jährigen Unfallfahrer anhalten.

Am Sonntag, 29. April 2018, kurz nach 16.00 Uhr fuhr ein 28-jähriger Spanier mit seinem Audi auf der Autobahn A3, Fahrbahn Zürich, von Eiken Richtung Frick. Auf Höhe Gemeindegebiet Oeschgen geriet er nach links und prallte gegen die Mittelleitplanke. Eine aufmerksame Drittperson meldete diesen Sachverhalt via Polizeinotruf 117.

Der Unfallfahrer setzte die Fahrt Richtung Bözbergtunnel fort. Eine Patrouille der Kantonspolizei konnte das signalisierte Auto wenige Minuten später bei der Autobahnausfahrt Baden-Dättwil anzuhalten.

Der Automobilist dürfte den Unfall wegen eines Sekundenschlafs verursacht haben. Die Kantonspolizei nahm ihm ein Bussendepositum ab und aberkannte ihm seinen ausländischen Führerausweis.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Oeschgen AG / A3: Spanischer Lenker prallt gegen Mittelleitplanke und fährt weiter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.