Stadt Zürich: Mann aus dem Libanon masturbiert vor drei Frauen – Festnahme

Stadt Zürich: Mann aus dem Libanon masturbiert vor drei Frauen – Festnahme
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 27./28. April 2018, ging der Stadtpolizei Zürich im Kreis 1 ein Exhibitionist ins Netz, der zuvor drei junge Frauen sexuell belästigt hatte.

Gegen 01.00 Uhr wurde eine Streifenwagenpatrouille in der Nähe des Bürkliplatzes von zwei jungen Frauen angehalten. Die beiden sichtlich aufgelösten Frauen schilderten den Polizisten, dass soeben ein Velofahrer vor ihnen masturbiert hätte und danach geflüchtet sei.

Als die Polizisten nach dem Mann fahndeten, erhielten sie per Funk eine Meldung der Notrufzentrale, dass beim Hechtplatz eine weitere Frau von einem Unbekannten sexuell belästigt worden sei, bzw. dieser vor ihr masturbiert hätte. Anlässlich der Nahbereichsfahndung konnten die Polizisten einen Mann anhalten, der dem Signalement des Gesuchten entsprach. Weitere Abklärungen zeigten, dass es sich um den mutmasslichen Täter handelt. Der 30-jährige Mann (aus dem Libanon stammend) wurde vorübergehend festgenommen. Es wird nun abgeklärt, ob er noch für weitere gleichgelagerte Delikte in Frage kommt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Mann aus dem Libanon masturbiert vor drei Frauen – Festnahme

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.