Aktuelle Corona-News

Thun / Aarberg BE: Vier Personen nach Einbruchdiebstählen verhaftet

Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen in Zusammenhang mit der Anhaltung von vier mutmasslichen Einbrechern in Thun von Anfang Dezember abgeschlossen. Die Beschuldigten befinden sich derzeit in Haft.

Anfang Dezember 2017 hat die Kantonspolizei Bern anlässlich zweier regulärer Personenkontrollen vier mutmassliche Einbrecher angehalten. Die polizeilichen Ermittlungen haben in der Folge gezeigt, dass die vier Personen im Zusammenhang mit drei Einbruchdiebstählen stehen, welche früher am Tag der Anhaltung in Mehrfamilienhäuser in Aarberg verübt worden waren.

Die Täter hatten dabei Beute in der Höhe von rund 9’000 Franken gemacht. Der Sachschaden im Zusammenhang mit diesen Delikten beläuft sich auf insgesamt 3’000 Franken.

Weiterführende Ermittlungen der Kantonspolizei Bern zeigten zudem, dass die vier Personen in Zusammenhang mit zwei weiteren Einbrüchen in einem anderen Kanton stehen.

Die Beschuldigten – drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 28 und 35 Jahren – befinden sich derzeit in Haft. Sie werden sich vor der Justiz verantworten müssen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Thun / Aarberg BE: Vier Personen nach Einbruchdiebstählen verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.