Aarau AG: Nach Sachbeschädigungen 17-jähriger Schweizer festgenommen

Aarau AG: Nach Sachbeschädigungen 17-jähriger Schweizer festgenommen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Sonntag, 11. März 2018 verübte eine unbekannte Täterschaft mehrere Sachbeschädigungen im Telli-Quartier in Aarau (vgl. Meldung vom 11. März 2018).

Die umfangreichen Ermittlungen der Kantonspolizei führten zu einem 17-Jährigen aus dem Bezirk Aarau. Er gestand, die Sachbeschädigungen am 11. März 2018 begangen zu haben. Er wird an die Jugendanwaltschaft des Kantons Aargau verzeigt.

Die Kantonspolizei konnte in dieser Woche einen 17- jährigen Schweizer vorübergehend festnehmen, welchem mehrere Sachbeschädigungen zur Last gelegt werden.

Der junge Mann aus der Region gestand die strafbaren Handlungen anlässlich der Befragung gegenüber der Polizei ein. In der besagten Tatnacht habe er unter Alkoholeinfluss gestanden und alleine gehandelt.

Der Sachschaden betrug damals mehrere zehntausend Franken.

Strafanzeige an die Jugendanwaltschaft

Der noch minderjährige Beschuldigte muss sich nun vor der Jugendanwaltschaft des Kantons Aargau verantworten.



 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Aarau AG: Nach Sachbeschädigungen 17-jähriger Schweizer festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.