Heerbrugg SG: 18-Jähriger in Unterführung geschlagen und beraubt – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch (02.05.2018), in der Zeit zwischen 17 und 18 Uhr, ist ein 18-Jähriger in der Bahnhofunterführung von zwei Männern geschlagen und beraubt worden.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Der 18-Jährige bezog an diesem Abend Bargeld aus dem Bankomaten der Post beim Bahnhof Heerbrugg. Nach einem Restaurantbesuch mit Kollegen ging der 18-Jährige von der Kirchstrasse via Auerstrasse an die Bahnhofstrasse.

Auf der Höhe vom Rheintaler-Imbiss betrat er die Bahnhofunterführung und ging weiter in Richtung Widnau Zentrum. Dabei näherten sich von hinten zwei Männer. Einer schlug ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, der andere nahm ihm das Portemonnaie aus der Hosentasche. Der 18-Jährige wehrte sich, schlug um sich und konnte einen Teil des Portemonnaie-Inhalts ergattern. Die beiden Täter flüchteten mit dem Portemonnaie, welches mehrere hundert Franken Bargeld enthielt, in Richtung Widnau Zentrum.

Der 18-Jährige konnte die Täter nur vage beschreiben. Beide hätten dunkle Oberteile mit Kapuzen getragen und seien zwischen 170 und 180 cm gross. Personen, welche Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal, Tel. 058 229 80 00, zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Heerbrugg SG: 18-Jähriger in Unterführung geschlagen und beraubt – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.