Basel BS: „Kein Vortritt“-Signal missachtet – Auto nach Aufprall zur Seite gekippt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einer Kollision auf der Kreuzung Zürcherstrasse/Birsstrasse ist am Dienstagvormittag ein PW-Lenker verletzt worden. Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt musste den 37-Jährigen aus dem durch den Aufprall zur Seite gekippten Auto bergen; die Sanität Basel brachte den Verletzten ins Spital.

Während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme sperrte die Verkehrspolizei die Kreuzung für den Verkehr.

Gemäss ersten Erkenntnissen war ein 34 Jahre alter Autofahrer kurz vor elf Uhr auf der Birsstrasse Richtung Kreuzung unterwegs, an der die Lichtsignalanlage ausser Betrieb war. Er missachtete bei der Kreuzung das „Kein Vortritt“-Signal und übersah ein von links korrekt auf der Zürcherstrasse herannahendes Auto. Sein Fahrzeug prallte frontal in die Seite dieses Autos, das durch die Aufprallenergie auf die Seite kippte.

Bei beiden Lenkern ergab der Test einen Wert von 0,0 Milligramm Alkohol pro Liter Atemluft. Die Unfallstelle blieb rund vierzig Minuten gesperrt. In dieser Zeit setzten die Basler Verkehrs-Betriebe Ersatzbusse ein.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Basel BS: „Kein Vortritt“-Signal missachtet – Auto nach Aufprall zur Seite gekippt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.