drogi.ch

Kaisten AG: Brand eines Schopfes greift auf Einfamilienhaus über – grosser Schaden

14.05.2018 |  Von  |  Aargau, Brände, Polizeinews, Schweiz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Von einem gedeckten Anbau breiteten sich Flammen auf ein Einfamilienhaus aus und richteten grossen Schaden an. Personen wurden keine verletzt.

Die Brandursache wird durch die Polizei abgeklärt.

Am Montagmittag, 14. Mai 2018, 13.15 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung über einen Brand eines Schopfes in einem Quartier in Kaisten ein. Rasch rückten Kantonspolizei und Feuerwehr an den Ereignisort aus.

Beim Eintreffen des ersten Polizisten griffen die Flammen bereits auf ein Einfamilienhaus über. Die Feuerwehr begann umgehend mit den Löscharbeiten. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine in der Liegenschaft.

Das Feuer breitete sich rasch aus, worauf der gesamte Dachstock in Brand geraten war. Die Löscharbeiten dauerten gegen 3 Stunden.

Der Sachschaden ist beträchtlich und kann noch nicht genau beziffert werden.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache eingeleitet.





 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kaisten AG: Brand eines Schopfes greift auf Einfamilienhaus über – grosser Schaden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.