Zürich ZH: Drei Führerausweise bei Geschwindigkeitskontrolle entzogen

Zürich ZH: Drei Führerausweise bei Geschwindigkeitskontrolle entzogen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Stadtpolizei Zürich führte in der Nacht auf Sonntag, 13. Mai 2018, im Kreis 6 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Drei Autolenker mussten dabei ihre Ausweise vor Ort abgeben.

Zwischen 00.30 und 02.00 Uhr führte die Verkehrspolizei an der Wasserwerkstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Ein 53-jähriger Mann wurde an die zuständige Untersuchungsbehörde verzeigt, weil er bei einer vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h die Kontrollstelle mit 71 km/h passierte. Zwei Männer im Alter von 18 und 20 Jahren waren mit 82 und 83 km/h unterwegs. Ein 48-jähriger Lenker wurde mit 42 km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit gemessen. Diese drei Autolenkenden mussten ihren Führerausweis an Ort und Stelle abgeben.

Bei den angegebenen Geschwindigkeiten handelt es sich um Werte nach Abzug der gesetzlichen Sicherheitsmarge.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Drei Führerausweise bei Geschwindigkeitskontrolle entzogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.