Kanton SO: Kupferkabel ab Baustellen gestohlen – die Polizei warnt

Kanton SO: Kupferkabel ab Baustellen gestohlen – die Polizei warnt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Dulliken, Gretzenbach und Schönenwerd wurden seit Anfang April 2018 ab mehreren Baustellen diverse Kupferkabel entwendet. Die Polizei bittet die Bevölkerung und Baufirmen um erhöhte Aufmerksamkeit.

Seit Anfang April 2018 sind in der Region Dulliken-Gretzenbach-Schönenwerd insgesamt zehn ähnlich gelagerte Diebstähle ab Baustellen durch unbekannte Täterschaft verübt worden. Beim Deliktsgut im Wert von einigen 10‘000 Franken handelt es sich vorwiegend um diverse Kupferkabel für die Stromversorgung von Kränen in unterschiedlichen Längen und Arten sowie vereinzelt um Baustellenzubehör.

Die unbekannte Täterschaft verschaffte sich in der Nacht auf Donnerstag, 17. Mai 2018, Zutritt auf eine Baustelle an der Quartierstrasse Im Bad in Dulliken. Sie entwendeten dort ein Stromzuführungskabel aus Kupfer von rund 100 Meter Länge, welches sie mit unbekanntem Werkzeug durchschnitten. Der entstandene Sachschaden und das Deliktsgut beträgt mehrere Tausend Franken.

Die Kantonspolizei Solothurn bittet die Bevölkerung und Baufirmen um erhöhte Aufmerksamkeit. Verdächtige Beobachtungen können der Polizei sofort und jederzeit unter der Nummer 112/117 gemeldet werden. Sachdienliche Angaben und Hinweise zur Täterschaft nimmt die Kantonspolizei Solothurn unter der Telefonnummer 062 311 80 80 entgegen.



 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton SO: Kupferkabel ab Baustellen gestohlen – die Polizei warnt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.